Weitere Ausflugsziele

Touristische Gebietsgemeinschaft Oberlausitzer Bergland

Link zur Seite www.oberlausitzer-bergland.de

Kirchentour Schirgiswalde-Kirschau-Crostau

Strecke: 8 km
Höhenmeter: 130 hm
Schwierigkeit: leicht

Beschreibung:
Die vier Kirchen der Stadt Schirgiswalde-Kirschau laden zu einer Tour durch verschiedene Baustile ein:

Von der Michaeliskirche im Stile der Neugotik geht es zur neuromanischen Kirche nach Crostau, die eine Silbermannorgel beherbergt. Von dort aus führt die Wanderung weiter zur Kirschauer Johanneskirche, die mit einem kreisförmigen Grundriss im Jugendstil errichtet wurde. Wieder in Schirgiswalde angekommen, lädt mit der Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" die einzige doppeltürmige katholische Kirche des Bistums Dresden Meißen zum Besuch ein. Sie durde im Baustil des böhmischen Landbarockes gebaut.

Großer Rundweg um Schirgiswalde

Strecke: 10 km
Höhenmeter: 122 hm
Schwierigkeit: leicht

Beschreibung:
Der große Rundweg um Schirgiswalde startet auf dem Niedermarkt des Ortsteils Schirgiswalde von Schirgiswalde-Kirschau in der Oberlausitz. Der Weg aus dem Ort hinaus führt den Wanderer vorbei an der Schirgiswalder Pfarrkirche, der über 100 Jahre alten Goetheschule sowie dem Piushaus.

Nach dem Überqueren der Bahnschienen führt der Weg nach rechts um den Lärchenberg herum. Durch das Pilketal erreicht man Neuschirgiswalde und kann sich dort im Gasthaus "Zur Frischen Quelle" oder dem zugehörigen Biergarten stärken.

Weiter geht es durch den Wald um den Hohberg bis in den Ortsteil Petersbach. An der Hauptstraße angekommen, wendet sich der Wanderer nach rechts und kann sie nach etwa 300 m wieder in Richtung Spree verlassen.

Entlang dieses Flüsschens geht es das letzte Stück vorbei am Gondelteich wieder bis zum Niedermarkt nach Schirgiswalde.   

Panoramaweg

Strecke: 6 km
Höhenmeter: 110 hm
Schwierigkeit: leicht

Beschreibung:
Herrliche Ausblicke auf Schirgiswalde erwarten den Wanderer auf dem Weg rund um Schirgiswalde.

Josef-Vogt-Weg

Strecke: 3 km
Höhenmeter: 130 hm
Schwierigkeit: leicht

Beschreibung:
Diese Route erinnert an einen Oberlausitzer Heimtfreund und Mundartforscher, der von 1880 bis 1959 lebte.

Der Weg führt zunächst vom Schirgiswalder Markt über die Spree in Richtung Crostau. Am Fiebigweg beginnt ein steiler Aufstieg den Mälzerberg hinauf. Ein besonderer Blick auf die Schirgiswalder Kirchen sowie in Richtung des Fuchsberges entschädigt für die Aufstiegsmühen und bleibt bis zum Erreichen der Mälzerbergkapelle erhalten.

Etwas gemächlicher geht es von dort aus weiter bis zum Gondelteich: der Kinderspielplatz lädt kleinere Wanderfreunde zum Toben und größere Wanderfreunde zum Ausruhen ein.

Nach dem Überqueren der Spree erreicht man den Schirgiswalder Markt wieder nach einigen Gehminuten.

Böhmischer-Wenzel-Weg

Strecke: 2 km
Höhenmeter: 80 hm
Schwierigkeit: leicht

Beschreibung:
Diese kurze Tour erinnert an den berüchtigten Räuberhauptmann Wenzel Kummer.