Kitas/Tagesmütter

Hier finden Sie die Übersicht zu unseren Kindertagesstätten/Tagesmüttern

Kindergarten "Regenbogen"

Kindergarten "Regenbogen"

Frau Burzig

August-Bebel-Straße 26
02681 Schirgiswalde-Kirschau OT Schirgiswalde
Tel. 03592 502647

kita-regenbogen@schirgiswalde-kirschau.de

In diesem Haus wird...

  • wird gelebt
  • geben wir uns eine zweite Chance
  • begegnen wir uns mit Respekt
  • sagen wir danke und bitte
  • haben wir Spaß
  • werden Fehler gemacht und verziehen
  • ist es mal laut und mal leise
  • geben wir unser Bestes
  • wird getanzt und gelacht
  • ist es erlaubt Tränen zu zeigen
  • ist es bunt und lustig
  • sind wir eine Familie

Baujahr
1957

Kapazität
70 Kinder – Krippe und Kindergarten

Öffnungszeit
6.00-16.30 Uhr

Schließtage
-immer der Tag nach „Himmelfahrt“
-zwischen Weihnachten und Neujahr
-2 pädagogische Schließtage, welche am Jahresanfang mitgeteilt werden

Außengelände
2000 m² naturnaher Garten

Träger
Stadtverwaltung  Schirgiswalde - Kirschau

Erzieherinnen
z.Z.  8 Erzieherinnen und 1 pädagogische Hilfskraft

Wir arbeiten in unserer Einrichtung nach dem Situationsansatz

Was verstehe ich darunter:
Der Situationsansatz verfolgt das Ziel, Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft darin zu unterstützen, ihre Lebenswelt zu verstehen und selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten.

"Ein Mensch braucht viele kleine Schritte, um Große machen zu können“

 

Kath. Kinderhaus St. Antonius

Kath. Kinderhaus St. Antonius

Leiterin: Frau Astrid Krsanowski

Tel. 03592 50 25 35

kh-antonius-schirgiswalde@caritas-oberlausitz.de

Spielend lernen – Glauben leben

Spielend lernen – Glauben leben

Unser Kinderhaus „St. Antonius“ ist eine katholische Kindertageseinrichtung unter dem Dach des Caritasverbandes Oberlausitz e.V.

Nach christlichem Verständnis kommt jedem Kind eine unverwechselbare Würde zu; es bringt einen eigenen und individuellen Schatz an Talenten, Gaben und Stärken mit.
In unserem Kinderhaus erfährt jedes Kind, dass es angenommen und gewollt ist
Wir sehen uns als Begleiter der Bildungsprozesse der Kinder und fördern ihre Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit auf der Basis der christlichen Grundwerte. Die Kinder erleben den Kita-Alltag als Lernort des Glaubens und erleben im Umgang miteinander christliche Werte. Neben den täglichen Morgen- und Tischgebeten erleben die Kinder in Kooperation mit der Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Feste und Feiern, religiöse Angebote und Katechesen im Jahreskreis.
Dabei arbeiten wir auf der Basis des Situationsansatzes, gestalten eine anregende und motivierende Umgebung für das Kind, in welcher es sich mit sich selbst und seiner Umwelt auseinandersetzen und kennenlernen kann.

 

Kapazität
90 Betreuungsplätze, davon 14 Krippenkinder und 2 Integrationsplätze.

Team
In unserem Kinderhaus arbeiten staatlich anerkannte ErzieherInnen mit und ohne heilpädagogischer Zusatzqualifikation und Heilpädagogen in einem multiprofessionellen Team zusammen. Die Betreuung der Auszubildenden und PraktikantInnen wird von einer Erzieherin mit dem Abschluss zur Praxisanleiterin begleitet.
Ergänzend zum pädagogischen Personal sind in unserem Kinderhaus eine Wirtschaftskraft, sowie ein Hausmeister angestellt.
Zeitweise wird unser pädagogisches Personal von Praktikanten/ -innen unterstützt.

 

Unsere Kinderkrippe
Der Übergang vom Elternhaus in unser Kinderhaus ist für die Kinder und ihre Eltern ein emotionaler Prozess. In Begleitung und unter dem Schutz eines Elternteiles erlebt das Kind bei uns eine neue Umgebung. Wir sind bestrebt, dem Kind und seinen Eltern mit größtmöglicher Sensibilität und Zuwendung zu begegnen und sie so zu begleiten und zu unterstützen.
Unserem Eingewöhnungskonzept liegt das Berliner Eingewöhnungsmodell zu Grunde.
In unseren „Gänseblümchengruppen“ erfahren die Kinder einen eigenen und geschützten Bereich, ihren sicheren Hafen. Dabei arbeiten unsere Erzieherinnen mit größtmöglicher Zuwendung und Nähe, um ein sicheres Bindungsverhalten aufzubauen. Mit alltäglichen Ritualen, religionspädagogischen, altersentsprechenden Angeboten erleben und erfahren die allerkleinsten eine eigene Tagesstruktur. Diese gibt ihnen Geborgenheit und Vertrauen.

 

Unser Kindergarten
Unser Kindergartenbereich besteht aus 4 altersgemischten Gruppen. Dies ermöglicht ein vielfältiges Lernen voneinander und erfordert eine besondere Rücksichtnahme. Jedes Kind hat in unserem Kinderhaus eine feste Gruppenzugehörigkeit. Damit kann sich eine vertraute und sichere Bindung zur Gruppenerzieherin aufbauen. Feste Zeiten in der eigenen Gruppe, bspw. gemeinsame Mahlzeiten, Rituale und Bildungsangebote vermitteln dem Kind Geborgenheit, Sicherheit und Struktur. Diese feste Beziehung ist Grundlage für die Persönlichkeitsentwicklung, die Entwicklung des Selbstvertrauens und die Selbsttätigkeit des Kindes.
Ein großes Augenmerk wird bei uns auf das freie Spiel gelegt. Kinder erhalten so die Möglichkeit, sich auszuprobieren, ihre Kreativität auszuleben, zu experimentieren, zu planen, zu konstruieren, zu kommunizieren…. Dazu können die Kinder gruppenübergreifende Funktionsbereiche nutzen.
Zusätzlich führen unsere Erzieher/ -innen vorbereitete pädagogische Angebote durch, um gezielt Bildungs -und Entwicklungsprozesse anzuregen und zu unterstützen.

 

Unser Hort
Während der unterrichtsfreien Zeit werden Kinder der 1. bis 4. Klasse in unserem Kinderhaus betreut. Dafür stehen den Kindern separate Räume und Spielflächen zur Verfügung.
Im Rahmen der Hortbetreuung soll die Entwicklung der Kinder zu einem eigenverantwortlichen und gesellschaftsfähigen Menschen unterstützt werden.
Die Kinder haben die Möglichkeit ihre Freizeit sinnvoll und aktiv zu gestalten. Sie entscheiden selbst über ihre Aktivitäten und holen sich bei Bedarf Unterstützung bei den ErzieherInnen.
Es besteht die Möglichkeit zur Hausaufgabenbetreuung und damit zu einer individuellen Förderung und Unterstützung der schulischen Fähigkeiten. Spezielle Angebote, Geburtstagsfeiern der Kinder, Feste und Feiern im Kirchenjahr erleben die Kinder ebenfalls in unserem Hort.

Kita „Körsegeister“

Kita „Körsegeister“

kita-koersegeister-schirgiswalde-kirschau

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bautzen e. V.
Löbauer Straße 48, 02625 Bautzen
Tel. 03591 3261117
Fax 03591 326118

info@awo-bautzen.de
www.awo-bautzen.de

Kita "Zwergenhaus am Kälberstein"

Kindertageseinrichtung „Zwergenhaus am Kälberstein“ Crostau

Leitung: Verena Augst

Kirschauer Str. 5a
02681 Schirgiswalde-Kirschau

Tel. 03592 34452
E-Mail: zwergenhaus@schirgiswalde-kirschau.de

Öffnungszeiten:
6.00 – 16.30 Uhr (nach Absprache auch bis 17.00 Uhr möglich)

Hier sind wir

Wir sind eine Kindertageseinrichtung der Stadt Schirgiswalde-Kirschau.
Wir betreuen bis zu 45 Kinder im Alter von 1 bis 7 Jahren in zwei Krippen- und zwei Kindergartengruppen.

Dafür stehen pädagogische Fachkräfte, z. T. mit heilpädagogischen Abschluss, und eine hauswirtschaftliche Kraft zur Verfügung.
Zusätzlich bilden wir Praktikanten aus.

Unsere Kindertageseinrichtung zeichnet sich durch seine familiäre Atmosphäre und ruhige waldnahe Umgebung aus.

Unsere Gruppenräume sind hell, freundlich und altersgerecht ausgestattet. Funktionsecken wie: Hochebene zum Ausruhen und Buch betrachten, 1Raumwohnung als Puppen/Verkleidungsecke, Kinderküche, Bau- und Konstruktionsbereiche, Zimmersand, Staffelei und vieles mehr, laden die Kinder zum Tun und Entdecken ein.

Für Sport und Bewegung nutzen wir die große Turnhalle gleich nebenan.
In der frischen Luft sind wir täglich in Wald, Wiese, Feld unterwegs oder die Kinder toben sich im Garten mit anschließendem Verkehrsgarten aus.
In unserem Naschgarten können die Kinder Beeren kennenlernen, sammeln und gemeinsam kosten.

Die Eingewöhnung in unserem Hause

Für den Übergang vom häuslich-familiären Bereich zum Krippenalltag haben wir eine kleine Krippengruppe mit maximal 6 Kindern.

Hier wollen wir den allerjüngsten Zwergenhaus-Kindern die Möglichkeit geben, diesen Übergang so angenehm wie möglich zu gestalten. Sie als Eltern dürfen diesen neuen Lebensabschnitt ihres Kindes begleiten. Für uns ist es wichtig, dass ihr Kind, die Erzieherin als Bezugsperson in der Einrichtung  annimmt und sie als Eltern Vertrauen in unsere pädagogische Fachkraft haben. So fällt das Loslassen und „in die Hände anderer übergeben“ leichter.

Unser Eingewöhnungskonzept orientiert sich an dem Berliner Eingewöhnungsmodell.

Das Berliner Modell hat die Eingewöhnung daher in einzelne Phasen eingeteilt, damit sich das Kind Schritt für Schritt an die neue Umgebung und die neuen Menschen gewöhnen kann. Die Einbeziehung eines Elternteils ist bei der Eingewöhnung in der Kinderkrippe ein wesentlicher Bestandteil. Die Kinder haben Zeit, sich unter dem Schutz einer Bezugsperson mit der Einrichtung vertraut zu machen und eine Beziehung zur Erzieherin zu knüpfen.

„Keine Bildung ohne Bindung“

Unsere Pädagogik

Wir gehen davon aus, …

  • dass Kinder neugierig sind,
  • ihre Welt „erforschen wollen“,
  • den Dingen auf den Grund gehen wollen.

Unser Ziel ist es, die Kinder dabei zu unterstützen.
Deshalb fördern wir die individuelle Entwicklung jedes Kindes und verknüpfen sie mit ersten Bildungsstrukturen.
Wir forschen, experimentieren, probieren aus und stellen uns Fragen.
Unsere Kinder erlernen spielend erste Zusammenhänge unseres Alltags.

Unsere Grundlagen

Wir schaffen eine offene und freundliche Atmosphäre, damit sich jedes Kind „Zuhause“ fühlt.
Jedes Kind soll seine emotionalen Bedürfnisse ausleben.
Individuell nach seinen Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnissen kann es am  Gruppengeschehen teilnehmen.
So schaffen wir die Grundvoraussetzung dafür, dass die Kinder aktiv werden und ihre Erfahrungen sammeln.

Wie sieht das im Alltag aus?

Wir holen jedes Kind dort ab, wo es steht.
Durch Beobachtung und Gespräche greifen wir aktuelle Themen der Kinder auf.
Wir regen den natürlichen Tatendrang der Kinder an und unterstützen ihre Neugierde auf Neues.
Wir geben den Kindern Zeit, das Gelernte selbst auszuprobieren.

Tagesmutti Ann Weimert

Tagesmutti Ann Weimert

  • Kinderbetreuung
  • Neurodermitis- & Allergiekinder
  • Sprachheilpädagogische Zusatzqualifizierung

Am Butterwasser 20
02681 Kirschau/OT Rodewitz
Tel. 035938 98702

Kindertagespflege "Entdeckerparadies"

Kindertagespflege "Entdeckerparadies"

Cornelia Albrecht
Neudorf 19
Ortsteil Neuschirgiswalde
02681 Schirgiswalde-Kirschau

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Tel. 03592 380350
E-Mail: entdeckerparadies@gmx.de

 

"Wenn man genügend spielt, solange man klein ist, trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann." - Astrid Lindgren

Liebe Eltern,

idyllisch in Neuschirgiswalde gelegen, befindet sich meine Kindertagespflege "Entdeckerparadies". In einer kleinen Gruppe, bis 5 Kinder, begleite ich sie liebevoll ein Stück auf dem Weg ihrer Entwicklung. In meiner täglichen Arbeit orientiere ich mich an den individuellen Bedürfnissen und Interessen der Kleinen. Ein wichtiger Bestandteil für uns ist der Jahreskreis, mit seinen 4 Jahreszeiten, vielen Erlebnissen und Erfahrungen in der Natur. Der große Garten mit unserem Spielhaus und Sandkasten, laden zu Naturbeobachtungen, Erkundungstouren und zum ausgiebigen Spielen ein. Dabei stärken wir uns mit Obst und Gemüse oder plündern unsere Naschsträucher.

Gern beantworte ich all Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch. Auf Ihren Besuch freue ich mich sehr.

Ihre Cornelia Albrecht