Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung über die Anordnung der Aufstallung von Geflügel zum Schutz vor der Geflügelpest

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)

Tierbestandsmeldung 2021

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)

- Anstalt des öffentlichen Rechts -

Sehr geehrte Tierhalter,

bitte beachten Sie, dass Sie als Tierhalter von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.

Die Meldung und Beitragszahlung für Ihren Tierbestand ist Voraussetzung für:

  • eine Entschädigung im Tierseuchenfall,
  • die Beteiligung der Tierseuchenkasse an den Kosten für die Tierkörperbeseitigung
  • die Gewährung von Beihilfen durch die Tierseuchenkasse.

Der Tierseuchenkasse bereits bekannte Tierhalter erhalten Ende Dezember 2020 einen Meldebogen per Post. Sollte dieser bis Mitte Januar 2021 nicht bei Ihnen eingegangen sein, melden Sie sich bitte bei der Tierseuchenkasse um Ihren Tierbestand anzugeben. Tierhalter, welche ihre E-Mail- Adresse bei der Tierseuchenkasse autorisiert haben, erhalten die Meldeaufforderung per E-Mail. Auf dem Meldebogen oder per Internet sind die am Stichtag 1. Januar 2021 vorhandenen Tiere zu melden. Sie erhalten daraufhin Ende Februar 2021 den Beitragsbescheid.

Ihre Pflicht zur Meldung begründet sich auf § 23 Abs. 5 des Sächsischen Ausführungsgesetzes zum Tiergesundheitsgesetz (SächsAGTierGesG) in Verbindung mit der Beitragssatzung der Sächsischen Tierseuchenkasse, unabhängig davon, ob Sie Tiere im landwirtschaftlichen Bereich oder zu privaten Zwecken halten. Darüber hinaus möchten wir Sie auf Ihre Meldepflicht bei dem für Sie zuständigen Veterinäramt hinweisen.

Bitte unbedingt beachten:

Auf unserer Internetseite erhalten Sie weitere Informationen zur Melde- und Beitragspflicht, zu Beihilfen der Tierseuchenkasse sowie über die Tiergesundheitsdienste. Zudem können Sie, als gemeldeter Tierhalter u. a. Ihr Beitragskonto (gemeldeter Tierbestand der letzten 3 Jahre), erhaltene Beihilfen, Befunde sowie eine Übersicht über Ihre bei der Tierkörperbeseitigungsanstalt entsorgten Tiere einsehen.

Sächsische Tierseuchenkasse

Anstalt des öffentlichen Rechts

Löwenstr. 7a,

01099 Dresden

Tel: 0351 / 80608-0, Fax: 0351 / 80608-35

E-Mail: info@tsk-sachsen.de Internet: www.tsk-sachsen.de

„Braglsalz und Harch – Ein Kochbuch von Künstlern für jedermann“

Eine amüsante Kochgeschichte, herausgegeben von der Kunstinitiative „Im Friese“ e.V. in Schirgiswalde-Kirschau

Das Künstlerkochbuch, eine amüsante Kochgeschichte, ist rechtzeitig vor der Weihnachtszeit als gedruckte Ausgabe erschienen und kann über die Kunstinitiative "Im Friese" e.V. und in ausgewählten Geschäften der Oberlausitz zum kulanten Preis von 8 € bezogen werden.

Das Künstlerkochbuch besticht mit ungewöhnlichen Oberlausitzer Rezepturen mit Ausstrahlungen bis nach Böhmen, teilweise sogar in Mundart, die für den Unkundigen natürlich übersetzt wurde.

Das außergewöhnliche Buch haben Künstler*innen der Kunstinitiative „Im Friese“ e. V. gestaltet. Sie steuerten eigene Rezepte und kleine Kunstwerke bei. Die Künstler*Innen sind: Kathrin und Hellfried Christoph, Ondine Frochaux, Cornelia Leitner, Emílie Mraziková, Ulrike Rüttinger, Petra Sinkwitz, Tom Glöß und Marion Möcke, Matthias Jackisch, Jörg Seifert und Holger Wendland

Das Künstlerkochbuch ist nicht vorrangig mit Zutatenlisten und Anweisungen gespickt, sondern soll mit ungewöhnlichen Kunstkniffen und Zutaten zur Improvisation am eigenen Herd anregen, ohne den regionalen Charakter zu verleugnen. Es ist also ein Weihnachtsgeschenk, das es nicht an jeder Ecke gibt.  

Bestellungen über: holger@im-friese.de

Fördermittel für den ländlichen Raum – Neuer Projektaufruf der LEADER-Region Bautzener Oberland startet

Am 15. Juni 2020 hat die LEADER-Region Bautzener Oberland den Projektaufruf 2020-1 veröffentlicht.

Bis zum 2. September 2020 können Vorhaben, die der Maßnahme B – Anpassung öffentlich zugänglicher Einrichtungen zuzuordnen sind, beim Regionalmanagement eingereicht werden. Passende Vorhaben können mit einer Summe von bis zu 50.000 Euro unterstützt werden.

Der Projektaufruf bietet in der laufenden EU-Förderperiode 2014-2020 voraussichtlich die letzte Möglichkeit, in dieser Maßnahme einen LEADER-Antrag zu stellen. Förderfähig sind in der Maßnahme B – Anpassung öffentlich zugänglicher Einrichtungen unter anderem bauliche Maßnahmen an öffentlich zugänglichen Einrichtungen (Vereinsanlagen, Verwaltungsgebäude, Bildungseinrichtungen, Kirchen u.a.) und Außenanlagen (Spielplätze u.a.). Neben Baumaßnahmen im Innen- und Außenbereich und Arbeiten an Freiflächen sind Kosten für Ausstattung unter bestimmten Bedingungen förderbar.

Projektaufruf 2020-1

(Einreichfrist: 2. September 2020)
Maßnahme B: Anpassung öffentlich zugänglicher Einrichtungen
(Budget: 727.476,45 Euro)

Projektvorschläge können bis zum 2. September 2020 beim Regionalmanagement der LEADERRegion Bautzener Oberland, Bautzener Straße 50, OT Kirschau in 02681 Schirgiswalde-Kirschau eingereicht werden. Der Koordinierungskreis wird die eingereichten Projektvorschläge voraussichtlich am 7. Oktober 2020 anhand festgelegter Kriterien bewerten und auswählen.

Weitere Informationen sind unter www.bautzeneroberland.de abrufbar.
Marlen Martin und Susanne Schwarzbach vom Regionalmanagement der Region Bautzener Oberland stehen bei Fragen gern zur Verfügung.
Vor Einreichung des Antrages ist ein Beratungstermin mit den Mitarbeiterinnen des Regionalmanagements durchzuführen. Termine dafür können telefonisch unter 03592 – 54 26 910 oder per Email unter m.martin@bautzeneroberland.de bzw. s.schwarzbach@bautzeneroberland.de vereinbart werden.